Erstklassiges Qualitätsmanagement

Grafik House of QualityMit dem „House of Quality“ hat VTL ein maßgeschneidertes Qualitätsmanagementsystem für die gesamte „Cargo Family“ entwickelt und eingeführt.

Das übergreifende Qualitäts- und Risikomanagement sichert für unsere Kunden eine konstant hohe Qualität – egal, welches der mehr als 130 Partnerunternehmen Sie beauftragen.

Eine Vielzahl unterschiedlicher Dokumentationen, Kennzahlen und Audits zu unseren logistischen Kompetenzen wie Termintreue, Servicequalität sowie Schadenprävention stehen dabei gezielt auf dem Prüfstand. Gebündelt bilden sie ein Frühwarnsystem. Wir können Abweichungen von Sollvorgaben zeitnah erkennen und etwaige Störungen beseitigen.

Regelmäßige Qualitätsprüfungen der Systempartner sollen dazu beitragen, dass VTL mittelfristig zur qualitativ stärksten Stückgutkooperation Deutschlands wird.

Was macht das „House of Quality“ so besonders?

Durch seinen flexiblen Aufbau „lebt“ das QM-System, kann schnell auf in- und externe Veränderungen reagieren sowie neue Konzepte berücksichtigen. So stellt VTL die Qualität des gesamten Stückgutsystems nachhaltig sicher.

Dabei ist das Risk-Management ein ganz wesentlicher Faktor, welches viele Bausteine zur Überwachung und Qualitäts-Optimierung enthält:

Standortbezogene Qualitätskontrollen

Jedes Depot bzw. HUB durchläuft jährlich eine Qualitätskontrolle mittels des standardisierten VTL-Audits. Im Zentral-HUB werden darüber hinaus täglich Be- und Entladeaudits durchgeführt.

Monatliche Rankings

Zur Ermittlung der Leistungsfähigkeit werden automatisch aus dem myVTL-System Werte wie die Zustellperformance herangezogen.

Dazu ermittelt VTL jedes Jahr das Partner-Unternehmen mit der besten Qualität und verleiht hierfür den PartnerAward. In 2016 wurde die Spedition Hoss GmbH & Co. KG aus Siegburg ausgezeichnet. Sie schaffte es, in den verschiedenen Kategorien des monatlichen VTL-Rankings die höchste Punktzahl zu erreichen. Hier erfahren Sie mehr zum PartnerAward 2016…

qualitaet-1-awardwinner-2016

Frühwarnsystem

Die Ermittlung „leistungsschwacher“ Depots ergibt sich durch das Ergebnis des Qualitätsaudit sowie der monatlichen Rankings. Diese geben Auskunft über Schadensquote, Sendungsverlust, Sonderfahrten, Überhänge und Sendungsvolumen.

Task-Force

Wird ein Depot durch das Frühwarnsystem als „leistungsschwach“ ermittelt, erfolgt ein direkter Kontakt durch die Systemzentrale in Fulda. In Abstimmung mit dem Depot erfolgt eine Problemanalyse. Gemeinsam werden Maßnahmen zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit bestimmt und gegebenenfalls ein Einsatz vor Ort vorgenommen.

In der Zentrale in Fulda ist bei Bedarf eine ADR-Task-Force im Einsatz.

VTL Qualitätszirkel

In enger Zusammenarbeit mit Depot-Vertretern findet ein offener Informationsaustausch statt, um gemeinsam die Netzwerkqualität zu sichern und zu steigern. Dabei bilden Vorträge über aktuelle Entwicklungen im Qualitätsmanagement  die Grundlage für neue Impulse.

Quality Award

Jährlich wird der Partner mit der besten operativen Qualität aus dem System myVTL ermittelt und während des Systemtreffens mit dem Partner-Award ausgezeichnet.

Unternehmenserfolg

Kontinuierliche Qualitätskontrollen stärken und verbessern die operativen Prozesse für alle Systempartner. Die Abläufe werden schlanker, effizienter und transparenter. Das sorgt für eine termingerechte Verladung und pünktliche Zustellung beim Empfänger, die mittels Track & Trace verfolgt werden kann – das sind klare Vorteile und Vertriebsargumente.

Qualitätsmanagement ISO 9001

Die internationale Norm für Qualitätsmanagement DIN EN ISO 9001 löst im Herbst 2015 die bislang geltende Version aus 2008 ab.

Bedeutung für VTL: Durch das bereits vorhandene „House of Quality“ ist die Stückgutkooperation bestens gerüstet, die wichtigsten Kriterien wie Praxisnähe und Kompatibilität sind schon erfüllt. Und ein gültiges Zertifikat bis 11/2017 ist vorhanden.

Über die Anforderungen der ISO 9001:2015 hinaus, werden bei VTL regelmäßige in- und externe Audits durchgeführt, als Anreizsystem wurde beispielsweise der Quality Award geschaffen. Und kontinuierlich werden neue Wege zur Qualitätsverbesserung geprüft.

Was sich bei der ISO 9001 ändert finden Sie auf der Website des TÜV Rheinland .


Weitere Fragen zum Qualitätsmanagement beantwortet Christian Zink.

Ihr Ansprechpartner

CZ1

Christian Zink
Leitung Qualitätsmanagement
Tel. +49 661 9768-110
Christian.Zink@vtl.de