Ein starkes Netzwerk

Das Thema Nachhaltigkeit stellt an uns als europaweit vernetztes Transportsystem für Stückgut besonders komplexe Herausforderungen.

Jedes der mehr als 130 Speditionsunternehmen muss für sich das passende Verhalten entwickeln, um für das gesamte VTL-Netzwerk eine möglichst hohe ökologische und ökonomische Effizienz zu erreichen. Unser gemeinsames Ziel ist es, ganzheitliche Praxisvorteile für Kunden, Systempartner und Mitarbeiter zu entwickeln. Dazu setzen wir jährlich Meilensteine, schreiben diese bindend für alle fest und orientieren uns daran im operativen Alltag.

Unser flächendeckendes Stückgutnetz (Hub & Spoke) für Transporte in Deutschland und dem europäischen Ausland steht für: Gemeinschaftssinn, Motivation und Gegenseitigkeit

Qualifizierte Mitarbeiter

Insgesamt blickt unser Stückgutsystem auf sehr erfolgreiche Jahre zurück. Großen Anteil an dieser Leistung haben unsere Mitarbeiter in der Systemzentrale und die Mitarbeiter in den Partnerunternehmen, die durch ihr kontinuierliches Engagement die Basis für unsere ökonomischen Erfolge schaffen. Deshalb haben wir ihre besondere Bedeutung auch in unserem Leitbild hervorgehoben: Unsere Mitarbeiter stehen im Mittelpunkt des täglichen Handelns.

Wir, die Systemzentrale und unsere Systempartner sind fortschrittliche und soziale Arbeitgeber. Wohlergehen, Arbeitssicherheit und die Gesundheit unserer Mitarbeiter sind für uns ebenso von grundlegender Bedeutung wie die persönliche Förderung und Weiterbildung. Die qualifizierten, motivierten und zur Leistung bereiten Mitarbeiter können und wollen eigenverantwortlich handeln. Sie verfügen über Teamgeist und schaffen ein positives Arbeitsumfeld.

Nachhaltigkeit

Bereits 2009 haben wir den Weg einer nachhaltigen Entwicklung eingeschlagen und seitdem etliche Etappen zurückgelegt. Wo wir heute stehen und welche Fortschritte wir in den letzten Jahren in den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Soziales erreicht haben, zeigen wir Ihnen in unseren Nachhaltigkeitsberichten.

 

Grüne Logistik

Das Thema „Grüne Logistik“ bedeutet für uns Verantwortung zu übernehmen. So verfügen wir seit Mai 2011 als erste Stückgutkooperation mittelständischer Transportunternehmen über einen Network Carbon Footprint (NCF) und stellen seitdem auch die CO2-Sendungstabellen zur Ermittlung von Emissionen einzelner Sendungen zur Verfügung.

Dabei verfolgen wir das Ziel, gemeinsam mit den Partnern unseres Netzwerkes Maßnahmen zu entwickeln und umzusetzen, die bei der Produktion der logistischen Dienstleistung in Zukunft die CO2-Emissionen reduzieren.

Ethische Verantwortung

„Ethik ist ins Grenzenlose erweiterte Verantwortung gegenüber allem, was lebt“. Dieser Aussage von Albert Schweitzer folgen wir.

Gegenseitiger Respekt, Fairness, Professionalität, Höflichkeit, Offenheit und Ehrlichkeit sind für uns selbstverständlich. Im Innen- und Außenverhältnis handeln wir konsequent nach klaren ethischen Grundsätzen und bekennen uns zu unserer unternehmerischen Sozialverantwortung. Darum unterstützen wir gezielt gemeinnützige Organisationen und bekennen uns zur Initiative „Logistics for Europe“.

Unser Versprechen

Zusammen mit den Partnern unseres Stückgutnetzwerkes wollen wir den eingeschlagenen Weg der Nachhaltigkeit konsequent fortsetzen. Grüne Logistik, sinnhaftes ökonomisches und soziales Handeln sind dabei für uns die entscheidenden Orientierungspunkte.